Sie befinden sich hier: 

AUCH 2017 SOLL ES EIN MEHRTäGIGES MUSIKFESTIVAL AN DER BURG GEBEN.

Sommermusik: Fortsetzung folgt

Sommermusik-Festival 2015
Das Sommermusik-Festival 2015 begeisterte.

Auf der Jahreshaupt­versammlung 2015 des Verkehrs­vereins Kempens, die in diesem Jahr im umgebauten Et Kemp´sche Huus stattfand, zog der Vorstand eine zufriedene Bilanz für das Jahr 2015. High­light war aus Vereins­sicht das Sommer­musik­-Festival, das in diesem Jahr vom 3. bis 5. Juli als dreitägiges Musik­festival über die Bühne ging. Mit Klassik­konzert und Roger Cicero als Star des zweiten Festival­tages. „Einige haben sicher bedauert, dass er mit dem Programm ´Cicero sings Sinatra´ bei uns war, aber auch so war es ein überaus gelungener Abend“, blickte Heinz-Josef Rox gut gelaunt zurück.

„Unser Dank gilt auch den Caterern, die etwas Tolles auf die Bein gestellt hatten“, lobte der 1. Vorsitzende des Verkehrs­vereins die gelungene kulinarische Unter­stützung beim Event durch das Weinhaus Straeten, die Fleischerei Fander und Dirk Castor. Das Festival wird in seiner jetzigen Gestaltungs- und Namens­form auf jeden Fall keine Eintagsfliege bleiben. Ein konkreter neuer Termin wurde auch schon ins Auge gefasst. Da der Zwei-Jahres-Rhythmus beibe­halten werden soll, ist der 21. bis 23. Juli 2017 auserkoren.

Rox lobt großes Engagement

Zufriedene Sommermusik-Gäste.
Zufriedene Sommermusik-Gäste.

Heinz-Josef Rox fand auch lobende Worte für seine Vereinsmannschaft, die mit großer Leidenschaft nicht nur beim Sommermusik-Festival angepackt hatte. „Ich bin stolz auf den Verkehrsverein und seine Mitglieder. Ich kann zu allem was wir machen sagen, dass wir es gerne machen und das Kempen es uns wert ist.“ Stadtsprecher Christoph Dellmans, der in Vertretung des verhinderten Bürgermeisters Volker Rübo anwesend war, zollte auch Respekt für das Engagement des VVK.

„Die Stadt möchte nochmal gratulieren und Danke sagen zu der tollen Veranstaltung im Sommer, bei der sich Kempen von seinen schönsten Seiten zeigen konnte. Wenn alle Vereine in Kempen so funktionieren würden, wäre alles perfekt. Herausheben möchte ich neben dem VVK auch den KKV, den Kempener Karnevalsverein“, so Dellmans.

Schwarze Null und Vorstand wiedergewählt

Der Star beim Musik-Festival: Roger Cicero.
Der Star beim Kempener Musik-Festival: Roger Cicero.

Zufrieden zeigte sich auch Vereins-Schatzmeister Frank Doerkes, der die angestrebte schwarze Null zum Sommermusik-Festival verkünden konnte. Zudem erwähnte er, dass der Verein mit dem Altstadtlauf, Radrennen und Bauernmarkt weitere Veranstaltungen finanziell unterstützte. Auch das erstmals stattgefundene Weihnachtskabarett hatte sich positiv ausgewirkt. „Innerhalb weniger Wochen sei das Kabarett ausverkauft gewesen“, so Doerkes, der mit 25 neuen Mitgliedern zudem eine signifikante Erhöhung der Mitgliederzahl nennen konnte.

Damit hat der Verein jetzt rund 160 Mitglieder. Die gesunde Vereinsbilanz bestätigten dann auch die beiden Kassenprüfer Heinz Börsch und Markus Kirschbaum. Für den turnusmäßig ausscheidenden Markus Kirschbaum übernahm Heinz Kox als zweiter Kassenprüfer das Amt.

Einstimmig bestätigt wurde für weitere drei Jahre auch der aktuelle Vorstand des Vereins. Somit steht dem Verkehrsverein mit Heinz-Josef Rox (1. Vorsitzender), Jürgen Hamelmann (2. Vorsitzender), Christian Alberts (Geschäftsführer) und Frank Doerkes (Schatzmeister) ein eingespieltes Team zur Verfügung. Zu diesem gehören auch die acht Mitglieder des Vereins-Beirates, die ebenfalls allesamt wiedergewählt wurden: Otto Birkmann, Markus Ridder, Jakob van Straelen, Karl Wecks, Anne Claaßen, Thomas Engels, Horst Latzel und Dieter Doerkes.

160 Mitglieder, davon 25 Neue

Neben dem Ausblick auf die Sommermusik 2017 zeigte Heinz-Josef Rox auf, was im kommenden Jahr an Aktivitäten ansteht. Mit dem Rosenmontagszug, Altstadtlauf, Bauernmarkt und Radrennen gibt es einige spannende Veranstaltungen. Ebenso soll es 2016 auch weiter das Weihnachtskabarett geben.

Am Ende der Jahreshauptversammlung sprach der 1. Vorsitzende wieder eine Einladung an alle Kempener und Interessierte aus, den Verein bei seinen Aktivitäten zu unterstützen. „160 Mitgliedern sind prima, auch die 25 Neuen, die wir begrüßen durften. Dennoch ist bei der Zahl sicher noch Luft nach oben“. Wer Interesse an der Mitarbeit im Verkehrsverein Kempen hat, findet auf der Vereinshomepage viele Informationen und unter den Navigationspunkt „Mitglied werden“ ein Anmeldeformulare (Jahresbeitrag ab 25,- €).

  • Mehr Infos und Kontakt: Verkehrsverein Kempen e.V., Geschäftsführer Christian Alberts, Orsaystr. 18, D-47906 Kempen, E-Mail: info@verkehrsverein-kempen.de, Homepage: www.verkehrsverein-kempen.de
Fotos ©: Uli Geub - www.redkom.de


« zurück